Lutz Mommartz. Der durchsichtige Mensch
Zu sehen ist eine Person in der Vogelperspektive. Diese streckt ihre Hände Richtung Kameralinse und hat dabei einen geöffneten Mund.
[The Transparent Man]
Sa, 11.02.2023 – Mo, 10.04.2023
Museumsbalkon, Musikbalkon
Kosten: Museumseintritt

Das ZKM präsentiert drei Installationen des Avantgarde-Filmemachers Lutz Mommartz.

Lutz Mommartz kam in den 1960er-Jahren als Autodidakt zum Avantgarde-Film und hat sich seitdem der Zerstörung des Bildes verschrieben. Nun sind seine Installationen »Der Zeitschneider« und »Das wehende Tuch« sowie das Video »Der durchsichtige Mensch« am ZKM zu sehen. 

Auf die Frage, welche Beziehung er zum Kino habe, antwortete der 1934 geborene deutsche Experimentalfilmer und Filmregisseur: „Ich gehe selten hin, ich mag keine Western, keine Problemfilme und auch keine Lustspiele. Zum Beispiel habe ich eine Tischdecke im Wind gefilmt. Lange und formatfüllend. Für Augenblicke war dahinter eine wunderbare Landschaft zu sehen. In Farbe. Diese Einstellung ist mir leider verloren gegangen. Ich höre also erst auf mit der Filmerei, wenn ich wieder so eine schöne Einstellung gedreht habe.“