Christa Sommerer

Geburtsjahr, Ort
1964, Gmunden, Österreich
Rolle am ZKM
Künstler/in der Sammlung
Gruppe
Biografie

Die Arbeiten Christa Sommerers, die in Zusammenarbeit mit »Laurent Mignonneau« entstehen, sind im Zwischenfeld von Kunst, Naturwissenschaft und Technologie angesiedelt. Auf der Basis von Simulationen zu künstlichem Leben entwickeln sie kreative Environments zur Interaktion und beteiligen Besucher am Werkprozeß. Die Konfrontation von realen und virtuellen Systemen fordert eine bewußte Interaktion und verdeutlicht die Wechselwirkung und Kooperation beider Modelle.

1982-1985  Studium der Biologie und Botanik, Universität Wien
1985-1990Studium der Bildhauerei, Akademie der Bildenden Künste, Wien (M.A.)
1985-1990Studium der Kunstpädagogik, Akademie der Bildenden Künste, Wien (M.A.)
1991-1993Postgraduierten-Studium, Städelschule, Institut für Neue Medien, Frankfurt/Main (bei Peter Weibel)
ab 1992Zusammenarbeit mit Laurent Mignonneau
1993-1994Gastkünstlerin, NCSA National Center for Supercomputing Application, Beckman Institut, Urbana, IL USA
1994-1995Gastkünstlerin, NTT-ICC InterCommunication Center, Tokyo
1995-2001Direktion (Artistic Director u. Researcher), ATR Forschungslabor für Medienintegration und Kommunikation, Kyoto
1996Organisation des »ART-Science-ATR«-Symposiums, Kyoto
1997Herausgeberin der Publikation »Art @ Science«, Springer Verlag, Wien/New York
1997-1999Associate Professor, International Academy of Media Arts and Sciences (IAMAS), Gifu
2000Gastprofessorin, Kunstuniversität, Linz
2001Forschungsstipendiatin, MIT, Center for Advanced Visual Studies, Cambridge/Boston
2002Ph.D.-Abschluss von CAiiA-Star (Prof. Roy Ascott), University of Wales College of Art, Newport
2001-2003Direktion (Artistic Director u. Researcher), ATR Forschungslabor für Medienintegration und Kommunikation, Kyoto
2002Gastprofessorin, Kyoto University, Abteilung für Sozialinformatik, Kyoto
2001-2004Associate Professor, International Academy of Media Arts and Sciences (IAMAS), Gifu
2004-heuteProfessorin, InterfaceCulture Lab, Institute für Medien, Kunstuniversität, Linz
2014Obel Gastprofessorin, Art & Technology, Aalborg University, Dänemark
2015Vorsitzende der Internationalen Fakultät der Universität Paris 8, ATI Labex
2017Gastprofessorin, Universität Tsukuba, Abteilung für Empowerment-Informatikprogramm
2019Gastprofessorin, CAFA Central Academy of Fine Arts, Beijing
Werke im Zusammenhang mit dem ZKM:
»The Interactive Plant Growing«