Werner Cee

Geburtsjahr, Ort
1953, Friedberg, Deutschland
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in
Institut / Abteilung
Institut für Bildmedien
Biografie

Studium an der Hochschule für Bildende Kunst, Frankfurt/ Main; Autodidakt als Musiker und Komponist; Lebt in Wetzlar, Hessen.

Auszeichnungen und Stipendien (Auswahl):
1991Preisträger des Bundeswettbewerbes "Musik kreativ"
1993"Lobende Erwähnung", Prix Ars Electronica, Linz
1993Auszeichnung, "Bourges Prix de musique électronique experimentale", Frankreich
1995Auszeichnung, "Acustica International", Studio Akustische Musik, WDR Köln
1990-1991Stipendium, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart
1995Gastkünstler, ZKM Institut für Bildmedien, Karlsruhe
  
Ausstellungen, Festivals und Aufführungen (Auswahl):
1989»MultiMediale 1«, ZKM Karlsruhe
1991»Feedback«, Akademie Schloss Solitude, Stuttgart mit Ulrike Spies
 Württembergischer Kunstverein Stuttgart
 »Tage für Neue Musik«, Stuttgart
1992Badischer Kunstverein Karlsruhe
 Schauplatz zeitgenössischer Kunst, Wien
1993»Interface 2«, Hamburg
 Festival der Regionen Oberösterreich
 »Prix Ars Electronica«, Linz
1995Interimsgalerie, München
 »After All the Jets are in Their Boxes and the Clowns have All Gone to Bed«, Unterkirche der Evangelischen Stadtkirche, Karlsruhe
  
Werkverzeichnis (Auswahl):
»Zwischen noch und schon«, 1989 (Klanginstallation)
»Klangbrunnen«, Installation für Wassertropfen und Elektronik, 1989 (Klanginstallation)
»Feedback«, (Licht- und Klanginstallation), 1990
»After Hours in the Dark II«, 1991 (Konzertprojekt, Instrument für 6 Wassertropfen mit Frank Rühl (git), Martin Speicher (sax), Viviane de Farias (voc). Tage für Neue Musik, Stuttgart)
»Darksights«, 1992 (Licht- und Klanginstallation)
»Romper la hora - die Zeit zerbrechen. Karfreitagsprozession in Calanda«, 1993 (Radiosendung, S2 Kultur Stuttgart)
»Braindrops«,1993/94/95 (interaktive, audiovisuelle Biofeedback-Installation in Zusammenarbeit mit dem Institut für biomedizinische Technik, Prof. Dr. Horst Prehn)
»Droptrap«, Stück für Wassertropfen und Elektronik, 1993 (Tonbandarbeit)
»Planken«, 1994 (Raum- und Klanginstallation, Konzert)
»Bagatelle«, Stück für elektroakustische ch'in (Wölbbrettzither), 1994 (Tonbandarbeit)
»Mehr als Amazing Grace. Die Musik des schottischen Hochlands«, 1994 (Radiosendung, S2 Kultur Stuttgart)
»Xample III«, 1996 (Licht- und Klanginstallation)
»Da bin ich weggegangen«, 1996 (Radiosendung, Studio akustische Kunst WDR, Köln)
»August Bolte - eine Tekknovision von Kurt Schwitters«, 1996 (Radiosendung, S2 Kultur Stuttgart)
»Stay here«, 1996 (Tonbandarbeit)
»Canarias, ein Hörfilm«, 1997 (Radiosendung, S2 Spielzeit, Stuttgart)
  
Werke im Zusammenhang mit dem ZKM:
»After all the Jets are in their Boxes and the Clowns have gone to Bed«, 1995 (Licht- und Klanginstallation)
  
[2000] 

Audio