Wäre die Computergeschichte anders verlaufen wenn das bekannt gewesen wäre?
Der Schriftzug »Open Codes« in magenta vor einem Hintergrund aus Code
Fr, 18.05.2018, 14:00 Uhr CEST, Dauer: 4h

Es geht um den Kreuzschalter, in der Elektrotechnik bekannt. In der Eisenbahntechnik heißt er Doppelkreuzungsweiche. Hintereinander geschaltet kennen wir den Kreuzschalter z.B. von der Treppenhausbeleuchtung. Doch kaum zu glauben: Neben der Hintereinander-Schaltung gibt es auch die Parallel-Schaltung, die bislang nicht bekannt war.

Das führt auf eine neue Computerlogik, die nicht auf den Grundoperationen AND, OR und NOT einer booleschen Algebra, sondern auf den Grundoperationen eines booleschen Ringes, AND und EXOR, beruht. Boolesche Algebra und boolescher Ring sind völlig äquivalent - nur dass Letzterer wesentlich angenehmere mathematische Eigenschaften hat.

Neu ist, dass es nun, im Prinzip, zum mathematischen Modell auch die Hardware gibt: Die Verschaltung von Kreuzschaltern, hintereinander und parallel, setzt genau die logischen Operationen im booleschen Ring, und den Mechanismus der Substitution, 1:1 in Hardware um. Ein bereits existierendes Kreuzschalternetz-Modell kann ausprobiert werden.

Begleitprogramm