Eröffnung: Kunst in Bewegung. 100 Meisterwerke mit und durch Medien
Das Schwarzweiß-Photo zeigt eine Frau in einem schwarzen Minikleid auf den Knien. Ihr Gesicht ist von einer überdimensional großen Kamera verdeckt.
Ein operationaler Kanon
Fr, 13.07.2018 19:00
Foyer
Eintritt frei

»Kunst in Bewegung. 100 Meisterwerke mit und durch Medien. Ein operationaler Kanon« zeigt die Entfaltung medialer Künste anhand bedeutender Pionierarbeiten im Bereich der apparativen Kunst: von der Fotografie über die Kinematografie zur Klangkunst, das Theater der Maschinen und der Projektionen, die radiophone oder televisuelle Kunst, das künstlerische Video, die medial basierten Aktions- und Fluxuskünste bis hin zu den vernetzten und kollaborativ angelegten künstlerischen Praxen der letzten Jahrzehnte.

Der Werkauswahl liegt dabei nicht der klassische, an der Malerei orientierte Bildbegriff zugrunde, der versucht, die neuen Medien immer wieder in die Tradition der visuellen Künste zurückzubiegen und damit ein Verständnis der Entwicklung der medialen Künste verwehrt.

Zur Ausstellungseröffnung, die am 13. Juli 2018 um 19:00 Uhr gemeinsam mit der Eröffnung der Ausstellung »Durch den schalldichten Vorhang. Das Experimentalstudio des Polnischen Rundfunks« stattfindet, laden wir Sie herzlich ins Foyer des ZKM ein! 

SprecherInnen zur Eröffnung: 

  • Siegfried Zielinski, Kurator 
  • Peter Weibel, Künstlerisch-Wissenschaftlicher Vorstand des ZKM und Kurator
  • Christiane Riedel, Geschäftsführender Vorstand des ZKM
  • Hans Belting, Kunsthistoriker
Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe