Klangdom – Hörstücke für 47 Lautsprecher
inSonic 2018: Algorithmic Spaces
Sa, 09.11.2019, 17:30 Uhr CET

47 Lautsprecher ­– vier Konzerte. Am Samstagabend werden im Rahmen der ARD Hörspieltage vier verschiedene Klangstücke im Kubus des ZKM aufgeführt.

Das erste Stück ist von Curtis Roads 2010–2016 entstanden. Mit »Then« lädt Curtis Roads auf eine Entdeckungsreise ein, ganz offen und unvoreingenommen seine experimentelle Analogtechnik kennenzulernen.

Mit der Komposition »Bursty Exorbitance« erforscht Kosmas Giannoutakis eruptive Klangqualitäten sogenannter generativer Feedbacknetzwerke. Erzeugt werden kontinuierliche Schallströme, achtkanalig und computergeneriert, mit explosivem und widerspenstigem Charakter.

Studierende des Studiengangs Musikdesign der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen und AutorInnen der UNESCO City of Literature Heidelberg haben zusammen zehn Kurzhörspiele entwickelt – von Märchen bis SciFi. Zwei davon werden in einer mehrkanaligen Version für den Klangdom präsentiert.
Initiiert und geleitet wurde das Projekt von Dr. Andrea Edel (UNESCO City of Literature Heidelberg) und Prof. Dr. Ludger Brümmer. Des Weiteren haben Felix Kubin und Iris Drögekamp bei den Hörspielaufnahmen die Studierenden unterstützt und beraten.

Das letzte Hörstück »Onomatonien« ist von »Die Soziale Gruppe« komponiert und realisiert worden. Das Kollektiv besteht aus Anne Munka und Jan F. Kurth. Jeder Teil des Zyklus‘ ist durch die klangliche Besonderheit eines spezifischen Sprachausdrucks und dessen Lautbildung bestimmt. Die kammermusikalische anthropogene Intimität des Vokalduos wird von collagierten O-Ton-Intermezzi unterbrochen und neu etabliert. Je nach Betrachtungswinkel verändern sich so die Beziehungen der zwei Protagonisten zueinander, aber auch der Blick auf die musikalischen Kommunikationssysteme, welche sich entwickeln. Die Stimme als Werkzeug wird hier in Gänze erprobt –­ zum Entdecken, Aktivieren, Erinnern und Enthüllen.
 

Curtis Road, »Then«, 2010–2016, ca 16 min
Kosmas Giannoutakis »Bursty Exorbitance (UA)«, 2018, Länge 9 min
Die Soziale Gruppe, »Onomatonien«, Produktion SWR 2019, ca 30 min