Eröffnung: Talking Tubes
Ein blau erleuchteter Raum mit einem Kind, das die »Talking-Tubes«-Installation betrachtet: ein Steuerungspult zwischen zwei großen Röhren
Installation von Jean-Remy
Do, 01.07.2021, 19:00 Uhr CEST

In einer Welt, in der jeder mit jedem und alles mit allem vernetzt ist, wollen die »Talking Tubes« den Wert und die Kraft des direkten Dialogs bewusst machen.

»Talking Tubes« (2020) ist eine aus Metall, Industriemüll und Feuerwehrschläuchen bestehende interaktive sowie akustische Installation über das Reden und Schweigen, die mit einem Beleuchtungskonzept aus Waschtrommeln und Mistgabeln ausgestattet ist.

Als das wichtigste Bindeglied menschlicher Beziehungen bleibt der Dialog, trotz stetig wachsender digitaler Vernetzung, der schnellste und einfachste Weg, um sich über eine Sache klar zu werden. Diese Mutter aller Kommunikationsformen gilt es mit »Talking Tubes« zu zelebrieren.

Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 1. Juli 2021 um 19:00 Uhr im ZKM Foyer laden wir Sie herzlich ein!

Gemeinsam mit dem Künstler Jean-Remy und den Sprecher:innen der »Talking Tubes«, Schauspieler Jan Josef Liefers und Schauspielerin und Sängerin Anna Loos, sowie dem Wirtschaftsphilosophen Anders Indset feiern wir die Eröffnung der Ausstellung im Foyer.

Zur Teilnahme ist die Registrierung über die Luca-App oder ein Papierformular notwendig, die Sie vor Ort problemlos vornehmen können. Ein Test- oder Impfnachweis wird nicht benötigt. Bitte tragen Sie vor Ort dennoch einen Mund-Nasen-Schutz und halten Sie Abstand zu Ihren Mitmenschen. Aufgrund des begrenzten Platzangebots können wir leider nicht all unseren Besucher:innen eine Teilnahme zusichern und empfehlen deshalb, frühzeitig vor Ort zu sein.

Eine kostenfreie Schnellteststation ist im ZKM Vortragsaal eingerichtet und kann am 1. Juli 2021 von 17 bis 20 Uhr benutzt werden. Der Schnelltest ist nicht verpflichtend.

Projektteam


Installation
Tormöbel, GMH Gruppe

Akustik
White Horse Music, PERKYPARK

Technologie
Transistor

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien und Stiftung für Kunst und Kultur e. V. Bonn

In Kooperation mit

Künstler