Manfred Mohr

Geburtsjahr, Ort
1938, Pforzheim, Deutschland
lebt und arbeitet in
New York, Vereinigte Staaten
Biografie

Manfred Mohr studierte nach einer Ausbildung an der Kunst- und Werkschule Pforzheim an der École des Beaux Arts, Paris. Seit 1981 lebt und arbeitet er in New York. Sein Werke sind in zahlreichen Sammlungen vertreten, u. a. in der Sammlung des Centre Georges Pompidou, Paris, des Museum Ludwig, Köln und des Stedelijk Museum, Amsterdam. Er zeigte seine Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen, etwa der Kunsthalle Bremen, dem Museum of Modern Art, New York, dem Centre Georges Pompidou, dem Museo Nacional Centro de Reina Sofia, Madrid und dem PS1, New York. Sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit der »Goldenen Nica der Ars Electronica« (1990), dem »d.velop digital art award [ddaa]« (2006) sowie dem »Distinguished Artist Award for Lifetime Achievement in Digital Art« der ACM Siggraph (2013).

[Letzte Aktualisierung: 2013]