Rolf Sachsse

Geburtsjahr, Ort
1949, Bonn, Deutschland
Biografie

Photographenlehre, Studium der Kunstgeschichte, Kommunikationsforschung und Literaturwissenschaft in München und Bonn, Promotion zu einem photohistorischen Thema. Freischaffender Autor, Künstler, Kurator, Photograph. 1985-2004 Professor für Photographie und elektronische Bildmedien am Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein in Krefeld, seit 1995 Assoziierter Professor an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe, seit 2004 Professor für Designgeschichte und Designtheorie an der Hochschule der Bildenden Künste Saar in Saarbrücken. 

Zu seinen Veröffentlichungen zählen (Auswahl): »Farbsysteme. Das Gehirn der Welt«, (mit Wilhelm Ostwald), Ostfildern-Ruit 2004; »Peter Weibel, Gamma und Amplitude. Medien- und kunsttheoretische Schriften«, herausgegeben, kommentiert und mit einem Vorwort versehen von Rolf Sachsse, Berlin 2004; »Fotografie, Vom technischen Bildmittel zur Krise der Repräsentation«, Köln 2003; »Die Erziehung zum Wegsehen, Photographie im NS-Staat«, Berlin Dresden 2003; »Bazon Brock, Bilderstreit und stramme Haltung, Ausgewählte Texte«, hg., ediert und mit einem Vorwort versehen von Rolf Sachsse, Dresden 2002; »Hilla und Bernhard Becher. Silo für Kokskohle, Zeche Hannibal, Bochum-Hofstede, 1967. Das Anonyme und das Plastische der Industriephotographie«, Frankfurt am Main 1999

[2006]

Audio