Neues Sehen
Film-Still aus dem Film »Heiterer Tag auf Rügen« von Ellen Auerbach von 1933
Live-Diskussion mit Markus Heltschl, Eva Krivanec, Claudia Reiche, Rolf Sachsse und Thomas Tode
So, 17.05.2020, 18:00 Uhr CEST
Online

In dieser Live-Diskussion der Reihe »bauhaus.film.digitally.expanded« unterhalten sich Markus Heltschl, Eva Krivanec, Claudia Reiche, Rolf Sachsse und Thomas Tode über das »Neue Sehen« am Bauhaus. Das Gespräch wird moderiert von Teresa Retzer.

Diese Stilrichtung, die ursprünglich aus der Fotografie stammt, etablierte sich in den 1920er-Jahren. Die neuen Methoden des Neuen Sehens wollten bildhistorisch festgefahrene Darstellungsformen aufbrechen. Die AnhängerInnen des Neuen Sehens wollten insbesondere den konventionellen Umgang mit der Komposition, mit Licht und Dunkel, sowie bewegten und unbewegten Bildelementen in der Fotografie umdenken und erneuern. Sie wünschten sich lebhaftere und dynamischere Bilder, in denen sich der gesellschaftliche und technologische Fortschritt dieser Zeit widerspiegelte. Unter anderen vertraten Ellen Auerbach, Ella Bergmann-Michel, Erich Consemüller, Horacio Coppola, Andreas Feininger, Lucia Moholy, László Moholy-Nagy, Umbo, Walter Peterhans, Albert Renger-Patzsch, Alexander Michailowitsch Rodtschenko, Peter Pewas, Hans Richter und Grete Stern die Herangehensweisen des Neuen Sehens oder wurden durch die Stilrichtung massgeblich beeinflusst.

Mitschnitt der Livestream-Veranstaltung zu »Neues Sehen«

Die im Rahmen dieser Website gezeigten Videos und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen vom Nutzer nur per Abspielen des Livestreams zur Kenntnis genommen werden. Ein teilweise oder vollständiger und dauerhafter Download ist untersagt und stellt eine Urheberrechtsverletzung dar.

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

Begleitprogramm