Sabine Schäfer

Sabine Schäfer
Geburtsjahr, Ort
1957, Karlsruhe, Deutschland
lebt und arbeitet in
Karlsruhe, Deutschland
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in, Künstler/in der Sammlung
Institut / Abteilung
Institut für Musik und Akustik
Am ZKM
  • August 1990 - Juli 1991, November 2008 - Januar 2009

Gruppe
Biografie

Komponistin und Medienkünstlerin. Kompositionsstudium bei Wolfgang Rihm (Konzertexamen 1992) an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe. 1982-91 Interdisziplinäre Kunstprojekte, Performance-Kunst / Arbeit als Composer-Performer. 1990-92 Entwicklung des Raumklangkunst-Projektes „TopoPhonien“ sowie den Bau eines exklusiven Raumklang-Steuerungssystems am ZKM_Institut für Musik und Akustik. Seit 1991 Realisation von computergesteuerten Raumklanginstallationen und begehbaren sowie konzertanten Raumklangkörper und -objekte.Seit 1993 Internationale Aufführungen und Ausstellungen. Seit 1998 Produktionen des Künstlerduos <sabine schäfer / / joachim krebs>, seit 2009 unter dem Künstlernamen <SA/JO>. Eine ihrer wesentlichen Arbeitsgebiete ist die Raumklang-Mikroskopierung von natürlichen Klängen und Tierstimmen ("EndoSonoMikroskopie"). Eine zentrale Grundlage zur Gewinnung der künstlerischen Basismaterials bildet die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und wissenschaftlichen Institutionen. 2004-08 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Elektroakustische Musik_DEGEM. 2005 Gründungsmitglied und bis 2008 redaktionelle Leitung des »DEGEM WebRadio @ ZKM«. 2009 Entwicklung der Ausstellung »MicroSonical Shining Biospheres No. 1« als Auftaktprojekt für die von Peter Weibel initiierte Kooperation von ZKM und KIT. Seit 2011 sind die Werke im Langzeitarchiv mediaartbase.de geführt.

Werke im Zusammenhang mit dem ZKM:

  • TopoPhonicZones: Sound warp; LOST, Lines in-between
  • TopoPhonicSpheres
  • The Spiritual Location of Sound
  • TopoPhonicScenes
  • Tableau I - III
  • TopoPhonicPlateaus
  • TopoPhonie Nr. 3
  • Sonic Opening
  • TopoPhonie Nr. 4
  • Was erzählte ich über Sprach(t)räume?
  • Cycle of Sound
  • Sonic Lines No. 1
  • MicroSonical Shining Biospheres No. 1

Archivierung der „TopoPhonien“:

Im Zuge der Archivierung der »TopoPhonien« am Institut für Musik und Akustik wurden die mehrkanaligen Raumklangkompositionen im August 2007 in das Archiv des IMA überspielt.
Alle Ton-, Bild- und Textdokumente sind in der ZKM_Mediathek zugänglich.

Publikationen (Auswahl):

  • „»TopoPhonien«,“ Kehrer Verlag Heidelberg, Neuauflage 2007
  • »„TopoSonic Arts«,“ Kehrer Verlag Heidelberg, 2007

[2007]