HASH Award

Der Produktionspreis von Akademie Schloss Solitude und ZKM | Karlsruhe

Die Preisverleihung des HASH Award 2020 mit Elke aus dem Moore, Direktorin der Akademie Schloss Solitude
Dauer
2018–2020

Woran arbeiten Kreative im Netz weltweit? Welche Themen bewegen sie? Was sind ihre Fragen? Und welche künstlerischen Antworten auf die Entwicklungen von Technologien, Gesellschaft und Internet geben sie?

Mit dem Produktionspreis »HASH« wird ein herausragendes Projekt der »Web Residencies by Solitude & ZKM« ausgezeichnet. Der Titel des Preises ist dem Hashwert aus der Informationstechnologie entlehnt, der für jede Datei einzigartig ist und als Prüfwert bei der Datenübertragung eingesetzt wird.

Der Preis für netzbasierte Projekte in den Bereichen Kunst, Technologie und Design wird alle zwei Jahre verliehen. 2020 entschied sich Juror Nishant Shah für die Web Residencies von Natasha Tontey und Pedro Oliveira. 2018 wurde die niederländische Künstlerin Marloes de Valk von der Jurorin Marisa Olson ausgewählt.

HASH Award 2020

Fr, 21.02.2020, 15:00 Uhr CET, Dauer: 7h
Medientheater
Natasha Tontey & Pedro Oliveira

HASH Award 2018

Präsentation der Produktionspreise

HASH Award 2018 – Marloes de Valk
Präsentation des Produktionspreises 2018

Web Residencies by Akademie Schloss Solitude & ZKM

Von Virtual Reality über künstliche Intelligenz bis hin zu Überwachungstechnologien – dreimal im Jahr werden im Rahmen der »Web Residencies« Ausschreibungen mit unterschiedlichem Fokus entwickelt. Entstanden sind dabei poetische wie politische, experimentelle wie utopische Arbeiten, meist unentschieden im Zwischenraum von Kritik und Optimismus, Realität und Fiktion. Sie zeigen die Spannungen von Technologie und Mensch, intervenieren in gängige Narrationen von Internet und Gesellschaft oder schaffen Raum für die Vorstellungen einer anderen Zukunft. Sie reflektieren die Rolle der Kunst und ihrer Institutionen im Zeitalter des Web und digitaler (Re-)Produktion.

Das Programm Web Residencies wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg unterstützt. Das Preisgeld für die Verleihung des »Hash« ist von der Stiftung Landesbank Baden-Württemberg gefördert.

Akademie Schloss Solitude, Stuttgart und das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe veröffentlichen seit 2017 gemeinsame Calls für »Web Residencies« mit unterschiedlichen Themen, die von eingeladenen KuratorInnen konzipiert werden.

Die Projekte werden präsentiert auf der Webseite:
https://schloss-post.com/overview/web-residencies/

Organisation / Institution
Akademie Schloss Solitude & ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe
Impressum
Projektteam
Projektentwicklung und -leitung Akademie Schloss Solitude (2016-2019)Clara Herrmann
Projektleitung ZKM (2017–2020)

Margit Rosen

Mitarbeit ZKM (2018–2020) Jenny Starick

In Kooperation mit

Gefördert durch

Schwerpunkte