Next Society – Facing Gaia. Exchange Sessions
Steine und Eimer auf einem weißen Podest
Fr, 15.04.2016, 11:00 Uhr CEST
Den Epilog zur GLOBALE bildet das Symposium »Next Society – Facing Gaia«, das sich kritisch mit dem Zustand der Erde auseinandersetzt sowie die Frage aufwirft, wie die Weltbevölkerung zukünftig leben will und wird.

Das Format dier »Exchange Sessions« hinterfragt die Vorstellung der "Öffentlichkeit" im Ausstellungsraum. Anstatt zu einer formellen Konferenz in einem Auditorium werden die Besucher eingeladen, in die Ausstellung zu kommen und mit den verschiedenen Sektionen zu experimentieren. John Deweys Thesen folgend, wird die Öffentlichkeit nicht als bereits existierende Einheit betrachtet. Der Begriff der "Öffentlichkeit" steht für eine Gemeinschaft, die aus Individuen entsteht, die sich mit einem spezifischen Thema auseinandersetzen und ihm einen öffentlicheren Charakter verleihen.
 
Während der »Exchange Session« wird es sechs verschiedene Austauschspunkte geben. Die Besucher der Ausstellung werden die Möglichkeit haben, zuzuhören oder sich zu beteiligen. Dieses Experiment, zu dem mehrere Künstler und Wissenschaftler eingeladen wurden, wird durch Lehrende und Studierende des Programms SPEAP ermöglicht: Sie haben die Aufgabe übernommen, neue Austauschformate zu finden, Dialoge zu erleichtern, Fragen aufzuwerfen, Debatten zu moderieren und die Struktur der »Exchange Session« zu definieren.

Die gesamte Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.
 
11:00–13:00 Uhr & 14:00–16:30 Uhr Exchange Sessions
  Meeting Point 2 Without the World or Within
How to revisit the typically modern division between subject and object? And instead develop an account in which the position of the »observer« and the »thing observed« are both immersed in the flow of experience?
  Meeting Point 3 What Happens to the Sublime?
If we move to a new climate regime, is it still possible to feel the sublime?
  Meeting Point 4 The Return of Limits and Borders?
How could the Moderns absorb the discovery of limits without falling back on the notion of borders and identities?
  Meeting Point 5 Secular at Last
The common idea of modernity is that religion has become private, and that politics is in the public space, forming a specific political theology. In the current context, how could we redefine the notion of the secular?
  Meeting Point 6 How to shift our perception of technology from object to project?
Technology without »Hype«