fünfhochzwei
Werke aus der Sammlung des ZKM
04.06.2014 – 01.07.2014

Das ZKM | Karlsruhe ist 1989 als Stiftung des öffentlichen Rechts gegründet worden und blickt als eine inzwischen weltweit renommierte Kulturinstitution in diesem Jahr nicht nur auf ihr 25-jähriges Bestehen zurück.

Vor dem Hintergrund der Entwicklung der 1989 noch als neue Medien bezeichneten Formate wie Video und Fotografie war es die Gründungsidee des ZKM, sich als ein Zentrum aller Medien und Gattungen zu etablieren. Die Ausstellung »fünfhochzwei« ist weniger als mathematische Rechenaufgabe zu verstehen, deren Resultat die Jubiläumszahl ergibt. Sie bietet anhand von Werken aus den fünf Gattungen Malerei, Skulptur, Fotografie, Video und Zeichnung einen exemplarischen Einblick in die – auf mittlerweile rund 3.000 Werke angewachsene – Sammlung des ZKM.

Die Auswahl der Kunstwerke fokussiert mediale Grenzüberschreitungen: So sind Skulpturen zu sehen, die wie ein Bild an der Wand hängen, »malerisch« konzipierte Videos oder Zeichnungen, die mit dem Computer generiert wurden.

Impressum
Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe