Das intelligente Museum

Ein künstlerisch-kuratorisches Experimentierfeld für »Deep Learning« und Besucher:innenbeteiligung

Logo des Projekts Das intelligente Museum
Dauer
2020–2024

Durch den Fonds Digital der Kulturstiftung des Bundes wird ein Projekt realisiert, das neue Wege musealer Kommunikation und Vermittlung beschreitet: »Das intelligente Museum. Ein künstlerisch-kuratorisches Experimentierfeld für ,Deep Learning’ und Besucher:innenbeteiligung«.

Ziel des vierjährigen Projekts ist die Umsetzung eines KI-unterstützten Ausstellungskonzepts, das gemeinsam mit dem Deutschen Museum in München und dem Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) in Karlsruhe entwickelt wird.

Im Rahmen des Projekts soll, mittels verschiedenartiger Ansätze digitaler Kunst, das digitale Kuratieren aus unterschiedlichen Perspektiven kritisch beleuchtet und untersucht werden. Das Experimentieren mit neuen digitalen Ästhetiken und Ausdrucksformen ermöglicht zugleich neue Museumserfahrungen und damit neue Wege musealer Kommunikation und Vermittlung, der Museumsraum wird zum Forum, zu einem Ort der Erfahrung und des kritischen Austauschs.

Während des vierjährigen Projektzeitraums werden unter anderem GastkünstlerInnenaufenthalte am ZKM und am Deutschen Museum stattfinden mit dem Ziel, neue computergestützte und KI-basierte Kunstwerke zu verwirklichen, die an beiden Häusern in ein neuartiges KI-unterstütztes Ausstellungskonzept eingebettet werden. Die Zusammenarbeit von ZKM und Deutschem Museum gemeinsam mit dem IOSB eröffnet mit den Instrumenten der verhaltensbasierten Videoüberwachung Möglichkeiten, über die Technikfokussierung hinaus zusätzliche Aspekte beim Blick auf Technologien zu schaffen, neue Zielgruppen für die Thematik zu erreichen und ein neuartiges (Museums)Erlebnis zu schaffen. 

Website zum Projekt
https://www.kulturstiftung-des-bundes.de/de/projekte/film_und_neue_medien/detail…
Kooperationspartner

Deutsches Museum, München
Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB), Karlsruhe

In Kooperation mit

Gefördert von

Gefördert im Programm