Feinstaubsensoren und Open Data
Das Bild zeigt einen Feinstaub-Sensor
So, 25.08.2019, 16:00 Uhr, Dauer: 2h

Das OK Lab Karlsruhe organisiert einen Workshop, bei dem die TeilnehmerInnen einen DIY-Feinstaub-Sensor bauen und den Feinstaubmessungen in Karlsruhe auf die Spuren gehen.  

In Karlsruhe gibt es nur einen festen Messpunkt. Wir glauben: Das geht besser! Deshalb verteilen wir unsere Sensoren an Balkonen, Regenrinnen und Gartenhäuschen in der ganzen Stadt. So finden wir gemeinsam heraus, wo sich die Feinstaub-Belastung in Karlsruhe konzentriert und wie sie sich in deiner Nachbarschaft über die Zeit entwickelt.

Der Sensor wurde in Stuttgart entwickelt und dort wird auch die Datenbank betrieben. Mit über 3000 Sensoren ist das Projekt inzwischen eines der größten Sensornetzwerke, das von freiwilligen »Citizen Scientists« betrieben wird.

Programmier- oder Elektronik-Skills sind nicht erforderlich – bloß ein bisschen Fingerspitzengefühl. Bausätze für Messtationen können selbst besorgt und mitgebracht werden, für die Workshops stehen zu den öffentlichen Terminen auch eine Anzahl Bausätze zur freien Verfügung bereit. Mit der Anmeldung zum Workshop stellen wir den TeilnehmerInnen einen Bausatz zur Verfügung (nur solange der Vorrat reicht)!

Bitte beachten Sie: Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung nicht statt.

Organisation / Institution
OK Lab Karlsruhe

Begleitprogramm

In Kooperation mit