Giga-Hertz-Preis 2020: Preisverleihung und Vorstellung der Preisträger:innen
Giga-Hertz Preis Festival 2020 rot auf schwarz
Sa, 28.11.2020, 19:00 Uhr CET
Online

Alvin Lucier erhält den Giga-Hertz-Hauptpreis 2020 für sein Lebenswerk. Die Giga-Hertz-Produktionspreise 2020 gehen an h0nh1m und Mark Pilkington. Honorary Mentions gibt es für Annie Rüfenacht & Sandra Schmid sowie für Siamak Anvari.

Der mit 10.000 Euro dotierte Giga-Hertz-Hauptpreis 2020 geht in diesem Jahr an Alvin Lucier. Die Kompositionen des US-amerikanischen Künstlers beeinflussen seit Mitte der 1960er-Jahre nachhaltig die neue, experimentelle Musik und die Klangkunst. Als Forschender beschäftigt er sich in seinen Werken mit der phänomenologischen Verschmelzung von Akustik,  Stimme und Klang als physischer Äußerung – sei sie elektronisch, instrumental oder anhand von Eigenschwingungen mikrophonierter Gegenstände wie beispielsweise Vasen – und als Partner in geteiltem Gespräch.

Vorwort zur Preisverleihung

    • von Ludger Brümmer, Komponist und Leiter des ZKM | Hertz-Labors

Giga-Hertz-Produktionspreis

Aus rund 130 internationalen Einreichungen nominierte die Jury außerdem zwei herausragende Werke: Chris Cheung alias h0nh1m erhält für die audiovisuelle Performance »RadianceScape 2016« den mit 5.000 Euro dotierten Giga-Hertz-Produktionspreis. Das als fortlaufendes Forschungsprojekt angelegte Stück visualisiert live die radioaktiven Strahlungsdaten verschiedener Großstädte und setzt diese in Relation zu den Strahlungsdaten von Tschernobyl und Fukushima.

Der zweite Produktionspreis, ebenfalls verbunden mit einem Preisgeld von 5.000 Euro, geht an Mark Pilkington für seine Komposition »Hidden Forest«. Die algorithmische, audiovisuelle Performance kombiniert eine Vielzahl an Medienelementen und untersucht das Zusammenspiel von Technologie und Ökologie, von natürlichen und künstlichen Entitäten.

Honorary Mentions

Außerdem erhalten das Künstlerinnenduo Annie Rüfenacht & Sandra Schmid für die audiovisuelle Performance »Kataklasit« als auch Siamak Anvari für sein 24-kanaliges Fixed-Media-Stück »Hafthasht« je eine Honorary Mention. 

Die Jury-Statements zu den Preisträger:innen

    • François J. Bonnet über Hauptpreisgewinner Alvin Lucier
    • Detlef Heusinger über Produktionspreisgewinner h0nh1m (Chris Cheung)
    • Palle Dahlstedt über Produktionspreisgewinner Mark Pilkington
    • Björn Gottstein über Honorary Mention Anni Rüfenacht & Sandra Schmid
    • Ludger Brümmer über Honorary Mention Siamak Anvari

Preisträger:innen 2020

Giga-Hertz-Hauptpreis
Giga-Hertz-Produktionspreis
Giga-Hertz-Produktionspreis
Honorary Mention
Honorary Mention
Honorary Mention