Artivism im Netz – digilog@bw

Beispielseite der Publikation »global aCtIVISm«

Mo, 10.05.2021, 18:00 Uhr CEST, Dauer: 1h, Online

Ab 16 Jahren. Dieser Workshop findet in deutscher Sprache statt.
Anmeldung bis zum Vorabend möglich, begrenzte Teilnehmendenzahl.

Beautyfilter, Rollenbilder und sexistische Algorithmen: die Utopie der Gleichheit im Netz! Während immer mehr Menschen im digitalen und analogen Raum für Gleichberechtigung kämpfen und hier ein Bewusstsein für Ungleichbehandlung wächst, gehören Übergriffe im Internet für viele Frauen* zum Alltag. Gerade in den Sozialen Medien werden Frauen*Körper blockiert und gleichzeitig stereotype Vorstellungen von Frauen*Körpern diktiert. 

Gehe mit uns in einen lebendigen Austausch! Diskutiere mit uns gemeinsam politische Kunst und deren Wirkung! Gemeinsam lernen wir neue zeitgenössische künstlerische Ideen kennen und diskutieren über Möglichkeiten, in einer zunehmend digitalen Gesellschaft selbst demokratisch mitzugestalten.

»Artivism im Netz« ist ein interaktives Dialogformat und Teil des Forschungsprojekts »digilog@bw«. Anhand aktueller Themen rund um den digitalen Wandel, entwickeln wir Ideen zur Mitgestaltung und laden anhand von Veranstaltungen, Gesprächen und Workshops zum gemeinsamen Nachdenken und Diskutieren ein.

Digitale Voraussetzungen: Stabile Internetverbindung, Videokonferenzmöglichkeit (Kamera und Mikrofon). Der Workshop findet online per Zoom statt. Der Zoom-Link wird am Tag des Workshops verschickt.

Information

Sie erreichen uns Montag und Dienstag von 13:00–18:00 Uhr, sowie Mittwoch bis Freitag von 09:00–13:00 Uhr.

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Begleitprogramm