Digiloglounge Digital
Ein lächelnder Mann neben einem Whiteboard voller handschriftlicher Skizzen zu Informationsflüssen unter Einbezug von KI. Über dem Bild liegt das Banner "#digiloglounge".
Mit Künstlicher Intelligenz gegen Stimmungsmache
Do, 18.03.2021, 17:00 Uhr, Dauer: 1h
Online

Im Rahmen der Diskussionsreihe »Digiloglounge Digital« sprechen Dr. Michael Färber und Frederic Bartscherer der Forschungsgruppe Web Science des KIT mit Sabine Faller über Medienkonsum und die Verzerrung von Nachrichtentexten durch KI.

Das Internet verändert den Medienkonsum massiv und beeinflusst zunehmend das öffentliche Meinungsbild.
Berücksichtigt man die Vielzahl der täglich veröffentlichten Nachrichtentexte, ist eine händische Analyse durch Expert:innen nicht mehr zu bewerkstelligen.
Die Forschung der Web Science-Forschungsgruppe beschäftigt sich deshalb mit der Fragestellung, wie Künstliche Intelligenz eingesetzt werden kann, um Verzerrungen in Nachrichtentexten automatisch zu identifizieren und so beispielsweise eine einseitige Berichterstattung über Personen und Ereignisse offenzulegen.

Die Veranstaltung ist Teil der #digiloglounge-Gesprächsreihe. Einmal im Monat geben Expert:innen von digilog@bw einen Einblick in ihre digitalen Forschungsthemen und beantworten Fragen im ZKM-Livestream!

Die Veranstaltung wird von der Telegram-Gruppe zkm_digiloglounge begleitet. Wir laden Sie herzlich dazu ein, Fragen im Chat der Gruppe oder bei Twitter @digilogbw zu stellen! 
Hinweis: Um an der Chatgruppe teilnehmen zu können, ist eine Anmeldung bei Telegram erforderlich. Hier finden Sie eine Anleitung.

Zur Projekt-Website »digilog@bw – Digitalisierung im Dialog«.

Dr. Michael Färber ist Vertretungsprofessor der Forschungsgruppe Web Science am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) des KIT. Seine Forschung liegt an der Schnittstelle von Natürlicher Sprachverarbeitung, Machinellem Lernen und Wissensrepräsentation und fokussiert sich auf vertrauenswürdige Künstliche Intelligenz für Forschung und Gesellschaft.

Frederic Bartscherer promoviert am AIFB und forscht an der Schnittstelle von Maschinellem Lernen und Wissensrepräsentation. Seine Forschung fokussiert sich auf die Gestaltung fairer Empfehlungssystemen für Forschung und Gesellschaft.

Sabine Faller ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Museumskommunikation am ZKM | Karlsruhe. Ihr Schwerpunkt liegt in der Konzeption und Umsetzung von Workshops, Projekten und Bildungsprogrammen in den Bereichen Medienkunst, Digitale Bildung sowie Online Lernen – aktuell für das Forschungsprojekt »Digitalisierung im Dialog – digilog@bw«.

Website
Die Veranstaltung im Livestream
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien