Critical Zones. In Search of a Common Ground
Man sieht eine türkise Weltkarte mit einem roten Schriftzug Critical Zones.
Reiseausstellung 2022/2023
Fr, 28.10.2022 – So, 18.12.2022

CRITICAL ZONES. IN SEARCH OF A COMMON GROUND

Am ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe wurde die Ausstellung »Critical Zones. Observatories for Earthly Politics« auf der Grundlage eines Konzeptes von Bruno Latour und Peter Weibel erarbeitet und von 2020 bis 2022 im ZKM ausgestellt.

Für das Goethe-Institut Südasien wurde diese nun als Reiseausstellung adaptiert: »Critical Zones. In Search of a Common Ground« eröffnet am 28. Oktober 2022 in Mumbai. Anschließend reist die Ausstellung weiter nach Colombo (Eröffnung: 10. November) sowie Pune (Eröffnung: 18. November). 2023 folgen Stationen in Kolkata, Neu-Delhi und Bangalore.

»Critical Zones. In Search of a Common Ground«, koproduziert vom ZKM | Karlsruhe und dem Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Mumbai, zeigt eine Auswahl der künstlerischen Positionen und wird durch weitere Arbeiten indischer und sri-lankischer Künstler:innen ergänzt.

Die Ausstellung sowie das Aktivierungsprogramm wurden im engen Dialog der Kurator:innen, Kunstvermittler:innen und des Goethe-Instituts Mumbai für die lokalen Besucher:innen adaptiert. Das Hauptziel des Projektes ist es, die Kritische Zone jeder Station der Reiseausstellung zu untersuchen und Fragen, die dafür relevant sind, zu adressieren. Dazu sollen sich die Gespräche innerhalb des größeren Rahmens des Ausstellungsthemas so lokal wie möglich gestalten. So wird jede Station weitere Dialoge und ko-kreative Momente umfassen, um die lokalen und vordringlichen Themen jedes Ortes – der Kritischen Zone sowie der Bewohnenden – zu erforschen und zu analysieren.

Lange blieben die Reaktionen der Erde auf unser menschliches Handeln unbeachtet, und sind nun endlich, nicht zuletzt durch die internationalen Klimaproteste, verstärkt in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Das Ausstellungsprojekt »Critical Zones« lädt dazu ein, sich auf neuartige und vielfältige Weise mit der kritischen Lage der Erde zu befassen und neue Modi des Zusammenlebens zwischen allen Lebensformen zu erkunden.

Critical Zones Ausstellung im ZKM 

Digitale Plattform zur Ausstellung

Stationen der Reiseausstellung

28.10.2022

– 18.12.2022

Mumbai | Gallery MMB

10.11.2022

– 27.11.2022

Colombo | JDA Perera Gallery

18.11.2022

– 18.12.2022

Pune | Zapurza Museum of Art & Culture

 

Über das Goethe-Institut

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Mit 158 Instituten in 98 Ländern fördert es die Kenntnis der deutschen Sprache, pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit und vermittelt ein aktuelles Deutschlandbild. Durch Kooperationen mit Partnereinrichtungen an zahlreichen weiteren Orten verfügt das Goethe-Institut insgesamt über rund 1.000 Anlaufstellen weltweit.

Impressum

Kuratorisches ProjektmanagementMira Hirtz, Jessica Menger, Daria Mille, Amruta Nemivant
Kuratorinnen: Mira Hirtz (Mumbai, Colombo, Pune, Delhi), Daria Mille (Mumbai), Lena Reitschuster (Kolkata)
Aktivierungsprogramm: Mira Hirtz, Francesca Romana Audretsch, Lena Reitschuster, Initiativen und Praktizierende aus Mumbai, Pune, New Delhi, Kolkata und Bangalore
Direktor des Goethe-Instituts / Max Mueller Bhavan Mumbai: Björn Ketels
Grafik: operative.space (Stefanie Rau, Robert Preusse)
Besonderer Dank an: Janine BurgerMartin GuinardAlexandra HermannBarbara Zoé Kiolbassa, Bettina Korintenberg, Christian LölkesPhilipp Ziegler

Begleitprogramm

In Kooperation mit