TOTAL GAIA

Riechen und Sehen in der kritischen Zone

Detail-Foto von Händen mit weißen fingerlosen Handschuhen. Die rechte Hand hält eine Pinzette, daneben viele grüne Blätter.

Fr, 30.07.2021, 15:30 Uhr, Dauer: 3h, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Sprache: Deutsch

ab 16 Jahren

In diesem Workshop gehen wir spazieren, sammeln interessant riechende Stoffe, und machen daraus eigene Parfüms. Außerdem heben wir herumliegende Gegenstände auf und verleihen ihnen neuen Sinn. 

Die »Kritische Zone« ist eine dünne Schicht, die jeweils ca. 3 km über und unter die Erdoberfläche reicht. In ihr gibt es Lebewesen und Substanzen, die in einem ständigen Austausch stehen und ihr Existieren gegenseitig beeinflussen. Aber kann man diese lebendige Schicht, mit all ihren Verbindungen, Beziehungen und Zusammenhängen anders erfahren als durch Karten und Diagramme?

In dem Workshop »Riechen und Sehen in der kritischen Zone« üben wir, unsere Sinne dafür zu verwenden. Wir kartographieren bei einem Spaziergang die Gerüche der Stadt und machen sie als Parfüm haltbar. Verlorene und verworfene Objekte heben wir auf und machen aus etwas Vergessenem ein Artefakt, aufgeladen mit Gedanken und Erinnerungen. 

Bitte mitbringen: eine kleine Dose oder Marmeladenglas mit geruchsintensiven Stoffen aus Eurem Alltag. Es kann alles sein: Blätter aus dem Garten, Flechten, Kümmel, Vanille, Kosmetika, Staub vom Bücherregal, vertrockneten Bananenschalen oder Kaffeebohnen.

Information

Sie erreichen uns:
Dienstag 13:00–18:00 Uhr,
Donnerstag 09:00–13:00 Uhr

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Kooperationspartner

 Das Bio Design Lab der HfG Karlsruhe

Begleitprogramm