medialounge um sechs
Vier Sessel in der Ausstellung »Open Codes«
Fourth Places – Symptome kontemporärer Arbeitskultur
Do, 01.03.2018 18:00, Dauer: 1h

Die Digitalisierung erlaubt uns das Arbeiten fernab vom klassischen Office – zuhause, im Café oder von unterwegs. Anne-Sophie Oberkrome, HfG Studierende im Fachbereich Produktdesign berichtet uns, wie GestalterInnen auf die wandelnden Bedürfnisse und Anforderungen an das non-territoriale Büro reagieren.

Der »First Place« bezeichnet gemeinhin das eigene Heim, der »Second Place« den Arbeitsplatz und der »Third Place« soziale Begegnungsräume wie Cafés, Bibliotheken und Museen. Betrachtet man das Wo und Wann der Arbeit, scheinen die Grenzen zwischen diesen Kategorien immer mehr zu verwischen.

Wie können Möbel und Produkte bestehende Örtlichkeiten und Situationen erweitern und breiter nutzbar machen? Mit dem Ausstellungskonzept von »Open Codes« bietet das ZKM solchen Fragestellungen Raum und lädt dazu ein, den Ausstellungsort auch als Arbeitsraum wahrzunehmen.

Workshopvortrag im Rahmen der Ausstellung von »Open Codes. Leben in digitalen Welten«.

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe

Begleitprogramm