Lokale Vernetzung durch interkulturelle Praxis
Open Codes. Die Welt als Datenfeld
Do, 15.11.2018, 10:15 Uhr CET, Dauer: 5:45h

Im Rahmen des Landesprogramms »Interkulturelle Qualifizierung vor Ort« lädt das Forum der Kulturen Stuttgart e.V. im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zu einer Workshopreihe ein. Die Workshops richten sich an KünstlerInnen, MitarbeiterInnen aus Kultureinrichtungen und Kulturämtern in Baden-Württemberg. Neben dem inhaltlichen Input dienen die Workshops auch dem Austausch und der Vernetzung der anwesenden TeilnehmerInnen.

Kulturelle Vielfalt und Diversität verlangen das Zulassen von Unterschiedlichkeiten. Zu einer gelingenden Vernetzung ist es daher hilfreich, verschiedene methodische Ansätze miteinander zu verbinden, um ein funktionierendes Netzwerk zu ermöglichen.  

Die Herausforderung einer erfolgreichen Vernetzungsarbeit liegt darin, Personen und Organisationen zu begleiten: Ihre Ideen und Möglichkeiten mit anderen konstruktiv in Austausch zu bringen, voneinander zu erfahren, sich in Gesprächen zu begegnen und dadurch gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. 

Die Vorstellung einer harmonischen Umsetzung der kulturellen Öffnung ist für manche Akteure bereits durch Frust und unbefriedigende Ergebnisse vorbelastet. Spannend wird es, wenn es darum geht unterschiedliche Erfahrungen zusammenzuführen und gemeinsame Arbeitsformen für ein kulturelles Netzwerk zu entwickeln, um damit eine tatsächliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe zu ermöglichen.  

Wenn auch Sie Interesse haben Ihre Erfahrungen zu teilen, voneinander zu lernen, und Ihre bisherigen Kommunikationsfähigkeiten zu erweitern, lade ich Sie herzlich ein. Gemeinsam verfolgen wir einen »Dialogischen Gesprächsansatz«, der den Teilnehmenden als Grundlage dient eine zukünftige Vernetzung der anwesenden Personen und Institutionen zu gestalten.

Der Workshop findet in deutscher Sprache statt. Sollten Sie jedoch Personen kennen, die Interesse haben aber aufgrund der Sprachbarriere zögern, kontaktieren Sie mich bitte via E-Mail (hallo@handan-kaymak.de) und wir werden einen Weg zur Teilnahme finden.

 

Referentin:

Handan Kaymak, selbständige Diversity Trainerin und Mediatorin, ist seit 2002 Referentin der politischen Bildung. Ihr Schwerpunktbereich liegt auf der diversitätssensiblen Beratung von Institutionen und Einrichtungen, die sie auf dem Weg der interkulturellen Öffnung begleitet.

 

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe

Begleitprogramm

Sponsoren