Erde 5.0
Erde 5.0. Die Zukunft provozieren
Warum die Digitalisierung dafür sorgt, dass wir keinen zweiten Planeten brauchen
Do, 25.10.2018, 18:00 Uhr CEST

Rettet die Digitalisierung die Erde? Karl-Heinz Land antwortet mit einem klaren »Ja«, ohne die kritischen, vor allem ethischen Fragen außer Acht zu lassen. Die Keynote basiert auf seinem im Juli 2018 erschienenen Buch »Erde 5.0 – die Zukunft provozieren«. 

Ein Ende des Bevölkerungswachstums ist nicht abzusehen. Aber lässt sich die Ernährung von rund elf Milliarden Menschen in Zukunft nicht nur garantieren, sondern sogar qualitativ verbessern? Können wir Hunger und Armut beenden und gleichzeitig das Klima besänftigen? Karl-Heinz Land ist sicher: Das funktioniert, wenn der Megatrend der Dematerialisierung und die Digitalisierung intelligent verknüpft werden.

Beispiele gefällig? Mithilfe der Plattform-Ökonomie und Big Data lässt sich die Verteilung der Lebensmittel schneller und gerechter organisieren. Außerdem führen Künstliche Intelligenz und Robotik zu einer hochproduktiven und trotzdem ökologisch verträglichen Landwirtschaft. Der Trend zur Share Economy wird das Konsumverhalten verändern und damit einen schonenden Umgang mit Ressourcen implizieren. Autonome und intelligente Fahrzeuge senken massiv den Bedarf an Autos. Im Zusammenspiel mit neuartigen Antrieben sinken die schädlichen Emissionen. Als neue Infrastruktur des Wohlstands öffnet das Internet der Dinge den Zugang zu Kapital und Märkten, zu Bildung und medizinischer Versorgung, – selbst in den entlegensten Gebieten der Welt. 

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe

Begleitprogramm

Mitwirkende